header3.jpg
Sonntag, 08 Dezember 2019 19:31

OSL Männer: SV Koweg Görlitz II - Radeberger SV II 29:27 (13:11)

Das war mal nix

Mit gut gefüllter Bank und dem Willen, zwei Punkte mit nach Radeberg zu nehmen, ging die Fahrt zum Vorletzten nach Görlitz. Leider konnten die Radeberger diesen Willen nicht wie gewollt auf die Platte bringen. In der ersten Viertelstunde konnten sie das Spiel noch ausgeglichen halten (6:6). Doch nach der Auszeit von Trainer Rühle sahen sich die Radeberger plötzlich mit 4 Treffern hinten (10:6). Probleme waren zu viele technische Fehler, zum Teil schlechte Wurfauswahl und zu wenig Druck in Richtung Tor. In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit konnten die Radeberger immerhin noch zum 13:11 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit wurde das Radeberger Spiel nicht viel besser. Görlitz legte vor, Radeberg schaffte mehrmals den Anschlusstreffer, aber nie den Ausgleich. Und so ging die Partie schlussendlich verdientermaßen an die Gastgeber. Nun gilt für die junge Truppe (Willkommen, Paul!) - Mund abputzen, weiter fleißig trainieren und nächstes Jahr mit neuem Elan die Rückrunde.

Wir wünschen eine  schöne Weihnachtszeit, einen genussvollen Jahreswechsel und einen sauberen Start in 2020!!!

RSV II: Oswald, Starke (beide Tor), Masula 4, Pietzuch, Mandalka 2, Tillich 10/6, Bellmann 2, Fritsche 3, Rudolph, Lindner 6, Oswald, Winter

Bericht: D. Tillich

© 2020 Radeberger Sportverein - Abteilung Handball. All Rights Reserved. Designed by PSG & MG.

RSV User