header7.jpg
Sonntag, 27 Dezember 2020 17:20

Vorgestellt - neuer Trainer bei der weiblichen C-Jugend

Seit diesem Sommer ist "Böszi" neu bei uns in Radeberg und trainiert die weibliche C-Jugend (SG Rödertal/Radeberg II)

Hallo Böszi, willkommen beim Radeberger SV. Bitte stell dich mal kurz vor.

Hallo, ich heiße György Böszörményi, bin 67 Jahre alt und seit anderthalb Jahren Rentner. Die meisten Leute kennen mich, auch in Handballkreisen nur als Böszi. Nachdem in Schiebock meine Dienste nicht mehr benötigt wurden, wollte ich eigentlich nach jahrzehntelanger Tätigkeit als Übungsleiter in Handballrente gehen...
Im Juni dieses Jahres haben mich Thomas und Mathias angesprochen, ob ich euch helfen könnte. Nach etwas Bedenkzeit habe ich dann doch zugesagt, weil ich gemerkt habe, dass das Feuer noch nicht erloschen ist.

Wie ist bisher der Eindruck von deiner Mannschaft (weibliche C-Jugend) aus dem Training und den ersten Spielen?

Leider ist es coronabedingt so, dass wir bis jetzt noch nicht sehr viel trainieren und nur zwei Spiele absolvieren konnten. Mein erster Eindruck ist, dass die Mannschaft intakt und der Zusammenhalt okay ist. Im Training ziehen die Mädchen gut mit.
Die zwei absolvierten Spiele haben wir deutlich gewonnen, aber das würde ich jetzt nicht überbewerten. Da sind stellenweise auch noch Defizite erkennbar gewesen.

Wie überbrückt ihr jetzt die Zeit, da du mit der Mannschaft nicht in die Sporthalle gehen und dort trainieren darfst?

Zurzeit trainieren wir mit der Mannschaft einmal die Woche per Videokonferenz, was von den Mädels sehr gut angenommen wurde! Außerdem läuft gerade ein Laufwettbewerb, in dem Falk gegen die Mannschaft angetreten ist, wobei das Ziel ist, dass die Mannschaft Falks Strecke (aktuell 74 km) verdoppelt. Die Mädchen haben den Kampf angenommen und laufen fleißig und sind zurzeit bei 117 km.

Welche Ziele hast du noch mit der Mannschaft?

Ich möchte und will die aufopferungsvolle Arbeit von Grit fortsetzen und die Mannschaft weiterentwickeln. Mein Hauptziel ist in erster Linie die handballerische Ausbildung im technischen und taktischen Bereich. Wenn wir dabei halbwegs erfolgreich sind, ist es umso besser!

Was sind deine Wünsche für den Jahreswechsel und darüber hinaus?

Als erstes wünsche ich mir, dass alle, die ich kenne, diese schwierige, coronabedingte Zeit gesund überstehen...
Als zweites, dass der Spuk bald vorbei ist und sich das Leben sehr schnell normalisiert! Dass wir wieder in die Hallen gehen, normal trainieren und spielen können!
Als drittes, dass dann die Trainingsbeteiligung noch besser als jetzt ist und alle Spielerinnen bei der Stange bleiben.

Vielen Dank für die Zeit, die du dir genommen hast! Wir wünschen dir viel Spaß beim RSV, viel Erfolg und bleib gesund!

© 2021 Radeberger Sportverein - Abteilung Handball. All Rights Reserved. Designed by PSG & MG.

RSV User