header5.jpg
Donnerstag, 25 Juli 2019 10:00

Nachlese 11. RSV-Sommercamp

Das 11. Sommer-Camp der Radeberger Handball Kids ist vorbei.

Es waren schöne, spannende und auch sportlich fordernde Tage die die weiblichen und männlichen Mannschaften der E bis C-Jugend in Weißwasser verbringen durften.  Auch logistisch stellte es dieses Mal unsere Organisatorin Gritti vor große Aufgaben. Bis zur letzten Woche kamen immer noch Nachzügler und so stellten der RSV am Ende einen  Tross von 30 Kindern und 3 Betreuer. Am Freitag ging es gleich von der Schule aus  pünktlich 15:30 Uhr auf die Fahrt ins Camp.

Im Camp angekommen wurde die Lage sondiert und die 6 Personen Bungalows in Beschlag genommen. Wer mit wem den Bungalow teilte war schon vor Wochen ausgehandelt worden. Schnell die Betten bezogen und ab zur ersten Mahlzeit. Das Essen war echt super und reichhaltig, so dass jeder was fand um satt zu werden. Einige zog es zum Baden an den Pool andere mit der Kelle an die Tischtennisplatte.

Die Handys wurden erst mal nicht vermisst.

Der erste Tag begann wie angekündigt 7:30 Uhr mit dem Treff zum Frühsport. Nach dem verdienten Frühstück wollten wir das schöne Wetter nutzen und so war die Trainingseinheit  auf dem Sportplatz mit unterschiedlichen Spielen und Geschicklichkeitsübungen. Am Nachmittag ging es dann für alle an den Pool. Und wieder wurde jede freie Minute an der Platte verbracht.

Auch zum Sonntag begann der Tag 7:30 Uhr auch wenn es einigen schon schwerer fiel. Ein Liedchen für Danny zum 11. Geburtstag machte dann wohl den Rest noch munter.

Eine lange Wanderung zur Rakotz Brücke stand auf dem Plan. 25000 Schritte zeigte der Zähler am Abend des Tages. Doch bis dahin gab es noch eine Überraschung von Danny’s Eltern zum Kaffee mit Kuchen.

Die Kalorien wurden aber gleich wieder im Sand mit kleinen Wettkämpfen bekämpft.

Das Wetter lud nun nicht mehr so richtig zum Baden ein, also zog man in die Hockey Halle.

Die Schule ist wohl noch nicht lange her und so zog es die ersten am Montag schon 6:00 Uhr aus den Betten statt auszuschlafen.

Heute wollte man noch mal in die große Halle in der Stadt und richtig Handball spielen. Gesagt, getan. Endlich konnte man den Ball mal wieder richtig in ein Tor werfen und alle beteiligten sich daran.

Und schon waren die Tage wieder vorbei, denn der Dienstag sollte der Abreisetag werden. Doch vorher hieß es noch eine Runde um den Braunsteich spazieren und noch mal die Natur zu genießen.

An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an all die Taxifahrer, die uns bei der An- und Abreise unterstützt haben. 

 

RSV@Facebook!

© 2019 Radeberger Sportverein - Abteilung Handball. All Rights Reserved. Designed by PSG & MG.

RSV User