Sporthalle.jpg
Sonntag, 21 Februar 2021 12:32

DHB Hanniball Challenge - RSV-Teams sind dabei

„Wir nehmen teil, an der Hanniball-Challenge“

Die Corona-Pandemie und der Lockdown ist und bleibt eine Herausforderung für die Gesellschaft und die Vereine. Insbesondere für die Kinder gestaltet sich die aktuelle Situation schwierig, denn die Bewegung, der Kontakt zur Mannschaft und der damit verbundene Spaß entfiel.

Da dies aber ein wichtiger Aspekt der Entwicklung ist, entschied sich der DHB die „Hanniball-Challenge“ ins Leben zu rufen, an der Kinder im Alter der E- und D-Jugend, aber auch von der 3.-6. Klasse teilnehmen können. Deutschlandweit treten Mannschaften/ Vereine und Schulklassen gegeneinander an und versuchen bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Für die Erfüllung der Aufgaben/Übungen haben die Kinder 5 Tage Zeit. Eine gute Abwechslung zum Alltag.

Auch die entsprechenden Jahrgänge vom RSV haben sich entschlossen daran teilzunehmen.

Die Stimmen dazu:

„Für uns war es zum einen gar nicht so schlimm, dass die Spielsaison nicht stattgefunden hat, da es keine spielfähige Mannschaft gab. Aber zum anderen fehlte es doch an der gemeinsamen Bewegung, dem Kontakt und dem Erarbeiten von Spielfähigkeiten für die weiterführenden Jahre. Somit sehen wir bei dieser Initiative die Möglichkeit, dass diese Aufarbeitung teilweise zuhause stattfinden kann und den Kindern die Freude an Sport – speziell unserer Sportart HANDBALL – erhalten bleibt. (Anna und Nadine, Trainerinnen der weiblichen E-Jugend)

„Ich kann nur sagen, dass unseren Mädels das Training und die Spiele sehr fehlen. In Zusammenarbeit mit Böszi (György Böszörményi)  - dem Trainer der C-Mädels, versuchen wir die beide Mannschaften auf Trap zu halten.
Da jetzt die Saison abgebrochen wurde, bedeutet es für die D-Jugend, dass wir nicht ein Punktspiel absolvieren konnten. Für uns gab es nur 2 Trainingsspiele in Großenhain und Dresden (gegen TU).
Die C-Mädels haben in 2 Begegnungen deutliche Siege errungen und waren auf einem guten Weg.
Für beide Mannschaften bieten wir gerade 2-mal in der Woche ein Video-Training an, was gut angenommen wird und die Mädels richtig gut mitmachen.
Dazu kommt noch eine Laufchallenge, welche bedeutet, dass die Mädels die doppelte Strecke von Falk absolvieren sollen. Der Trainer liegt dabei aktuell vorn. ;) Wir hoffen darauf, dass wir bald wieder trainieren können!
Bis dahin nehmen wir die Challenge (nur die D-Mädels aktiv) gern an und messen uns mit den anderen Mannschaften.“
(Böszi und Falk, Trainer der weiblichen C- und D-Jugend)

Bei der männlichen E- und D-Jugend ist es seit dem letzten Trainingsabbruch der erste Kontakt zwischen Trainern und den Jungs. Es ist also ein guter Anlass, um wieder mehr Aktivitäten abzurufen. (Dieter, Franz und Stefan, Trainer der männlichen D- und E-Jugend)

Die Challenge startet kommenden Montag, den 22.02.2021 um 13 Uhr. Alle Trainerinnen und Trainer erhoffen sich die sportliche Weiterentwicklung der Kinder, aber auch Freude und eine gute Platzierung.

 Sportliche Grüße aus den heimischen Wohnzimmern der Mädels und Jungs vom Radeberger SV.

Die Mannschaftsnamen der RSV-Teams:

weibliche E-Jugend: Radeberger E-Mädels
männliche E-Jugend: Radeberger SV mJE
weibliche D-Jugend: Gestiefelte Muskelkater
männliche D-Jugend: Radeberger Löwen

RSV@Facebook!

© 2021 Radeberger Sportverein - Abteilung Handball. All Rights Reserved. Designed by PSG & MG.

RSV User