OSLF: SC Hoyerswerda II – Radeberger SV II 24:36 (12:18)

Saison mit Sieg besiegelt

Im letzten Punktspiel der Saison trafen die Radebergerinnen am Samstagnachmittag in der Zusestadt auf die MHV-Reserve.

Mit einem Sieg wollten die Damen um Trainer F. Seifert die Punktspielsaison abrunden. In der vergangenen Woche trainierte man vor allem nochmal die individuelle Abwehrarbeit, um die Torchancen der Gegner zu unterbinden.

Die Röderstädterinnen hatten einen guten Start und konnten in den ersten 10 Minuten bereits mit 2:8 vorlegen. Die darauffolgende Auszeit des gegnerischen Trainers hatte negative Auswirkungen auf das Spiel der Gäste, die mit technischen Fehlern und mangelnden Abspielen zu kämpfen hatten. Bis zum 7:10 konnten die Hoyerswerdaer Frauen verkürzen, bevor F. Seifert die erste grüne Karte legte. Während der Auszeit sollte die Konzentration der starken Anfangsphase wiedergefunden werden. Bis zur Halbzeit konnten die Bierstädterinnen ihren Vorsprung wieder etwas ausbauen und mit einem guten Polster zum Pausentee gehen.

In der Kabine mahnte F. Seifert seine Mannschaft, an den zwei guten Phasen am Anfang und am Ende der ersten Halbzeit festzuhalten und sich weiter zu steigern. Schließlich wollte man an diesem herrlichen Sonnabend nicht ohne einen Sieg heimkehren.

Zurück auf dem Parkett sah es auf der Radeberger Seite keineswegs siegeswillig aus, zu hektisch wurden die Bälle im Angriff vergeben oder den Gastgeberinnen sogar direkt in die Hände gespielt. Bei einem Stand von 16:20 folgte in der 34. Minute die Auszeit der Gäste, die den Röderstädterinnen die nötige Motivation geben sollte, um die ausstehende Spielzeit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Gesagt, getan fanden sich die Damen in ihre gewohnten besseren, zweiten Hälfte wieder und nutzten vor allem die sich häufenden Unkonzentriertheiten der Gastgeberinnen aus. Nur 5 Minuten später (17:25) legte dann Heim-Trainer M.Vogel die grüne Karte. Diese und eine weitere Auszeit (in der 46. Minute) der Oberlausitzerinnen sollten die Bierstädterinnen nun nicht mehr aufhalten. Über die Stationen 21:28, 22:31 bis zum 24:36 erarbeitete man sich doch noch eine ganz ordentliche Tordifferenz.

Mit diesem Spiel geht nun auch die Punktspielsaison 2017/2018 der zweiten Frauenmannschaft zu Ende. Als erneuter Vizemeister steht das Team um Trainer F. Seifert mit 28:08 Punkten und 551 geworfenen Toren und damit den meistgeworfenen(!) der Liga in der Bezirksliga Ostsachsen ganz gut da!

Doch bevor sich die Mannschaft in die Sommerpause verabschiedet, steht am 29.April noch das Bezirkspokalfinale gegen das Team des SV Rot-Weiß Bad-Muskau an. Gemeinsam mit ihren Fans möchten die Radebergerinnen die Saison perfekt machen! Wer an diesem Tag also noch nichts vor hat und die Frauenmannschaft lautstark unterstützen möchte, kann sich jetzt noch für einen Busplatz eintragen! Es lohnt sich!

Radeberger SV mit: S.Görtler, A.Starke, S.Wuttke (alle im Tor), J.Heilmann (4), C.Müller (3), A.Schirmer (6/1), S.Anders (8), C.Ciesla (3/3), J.Gandert (1), N.Gebauer (11)

Onlineshop

Nächstes Spiel
Datum So, 29. Apr. 2018 Beginn 16.00
Radeberger SV MDOLF
RSV
-:- HSG Riesa/Oschatz MDOLF
HSG Riesa/Oscha

Datum Sa, 05. Mai. 2018 Beginn 17.00
HC Rödertal II MDOLF
HCR II
-:- Radeberger SV MDOLF
RSV

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Burgenland 20 36 184
2 THC II 19 32 85
3 Niederndodelebe 19 27 67
4 Koweg 20 23 8
5 HSG Riesa/Oscha 20 22 14
6 BSV Magdeb. 20 20 42
7 Halle-Neustadt 20 17 -22
8 HCR II 20 15 -38
9 RSV 20 14 -103
10 Hoyerswerda 20 13 -46
11 Magdeburg 20 10 -86
12 BSV Zwickau 20 7 -105

Vorheriges Spiel
Datum Sa, 21. Apr. 2018 Beginn 18.30
Radeberger SV VLMO
RSV
37:29 VfL Waldheim 54 VLMO
Waldheim

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 HSV Dresden 22 39 149
2 RSV 22 32 88
3 Weinböhla 22 30 57
4 ESV Dresden 22 24 39
5 SG Zabeltitz 22 24 17
6 Rietschen 22 21 11
7 Radebeul 22 21 -39
8 HSG Freiberg 22 19 -35
9 TBSV 22 17 -49
10 Niederau 22 17 -55
11 Waldheim 22 12 -81
12 Sportfreunde 22 8 -102


Keine Spiele gefunden!

JBLH A-Jugend Gruppe 3

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Blomberg-Lippe 4 8 36
2 AMTV Hamburg 4 2 -6
3 Rödert./Radeb. 4 2 -30