VL Männer Ost: SSV Stahl Rietschen – Radeberger SV 22:22 (16:12)

RSV-Männer holen in Rietschen einen Punkt. Fraglich bleibt ob Punktgewinn - oder verlust

Die Handball WM neigte sich dem Ende und somit durften die Hobbyhandballer auch wieder ihrem Hobby nachgehen. So geschehen Samstagabend in der Verbandsliga der Männer. Der Radeberger SV reiste, wieder unterstützt durch einen Bus voller Fans, nach Rietschen in die Oberlausitz. Beide Teams begegneten sich in der Vergangenheit stets auf Augenhöhe. Die Spiele waren umkämpft und fanden immer einen knappen Sieger. Die Hausherren spielen eine sehr gute Saison und belegen hinter dem Top-Duo den dritten Platz. Von der Tabelle her somit eine klare Angelegenheit denn der RSV ist derzeit nur Zehnter. Somit hatten die Mannschaft von Matthias Gnädig nichts zu verlieren. Die Partie startete wie schon prophezeit sehr umkämpft. Jedes Tor musste sich hart erarbeitet werden. Wobei der SSV den spielerisch stärkeren Eindruck machte. Es konnte sich kein Team absetzen. Auf Seiten der Gäste stand die Abwehr mit einem noch guten Wagner im Tor. Die Bierstädter gingen durch 3 Tore am Stück von Richter mit 10:11 in Führung. Leider wurden nun einige gute Chancen im Angriff liegen gelassen, um sich für die gute Defensivleistung zu belohnen und den Vorsprung weiter auszubauen. Dies nutzte Rietschen ihrerseits aus, drehte mit einem 5:1-Lauf in den letzten 5 Minuten das Ergebnis und ging mit einer 16:12-Führung in die Pause.  In dieser Phase spielten den Hausherren einige kopflose Aktionen und eine doppelte Unterzahl der Gäste in die Karten. In der Kabine sprach man sich für die ersten 25 Mut zu und schwor sich ein, dass hier das Spiel noch nicht verloren war. 

Nach dem Wechsel hielt zunächst der negative Lauf. Beim Stand 19:14 (36.) gab es einen Wandel im Spiel und dies war zu großen Stück Wagner im Tor zu verdanken. Er vereitelte mehrere 100%ige der Hausherren und hielt so die Gäste im Spiel. Durch diesen Impuls im Tor glaubten auch die Spieler wieder an sich und gingen mit mehr Zug Richtung Tor. Trotz ausgelassener Chancen schaffte man in der 54. Minute den 20:20. In der Abwehr wurde mit Schmackes zugepackt und dem SSV fiel nicht viel ein. So spitzte es sich auf die letzten Minuten zu. Die Hausherren gingen nach 7 torlosen Minuten 2mal in Führung (21:20/22:21) doch Radeberg hatte die passende Antwort parat. Als Hilke 40 Sekunden vor Schluss seine makellose Bilanz vom Punkt verlor (dank Jakob), war sogar ein doppelter Punktgewinn möglich. Der letzte Angriff verpuffte leider in den Rietschener Armen. Somit blieb es beim leistungsgerechten 22:22. Nach dem Spiel wurde wild diskutiert/spekuliert, ob es ein Punktgewinn oder -verlust war. So wechselhaft auch das Fazit von M. Gnädig:“ Die Leistung war deutlich besser als in Bernstadt. Wir hätten gewinnen können bzw. sogar müssen. 2 Hauptthemen verhinderten dies, die letzten 5 Minuten in der ersten Halbzeit und die Verwertung der großen Chancen. Unterm Strich ist es ok.“

Nächste Woche gilt es daheim gegen Großenhain an den Kampf anzuknüpfen und weniger Chancen liegenzulassen. Nicht immer wird man nur 6 Tore in einer Halbzeit kassieren und 22 Tore reichen auch nicht immer für einen Punktgewinn.

Bericht: F. Wierick

Onlineshop

Vorheriges Spiel
Datum Sa, 16. Feb. 2019 Beginn 19.00
Radeberger SV SLF
RSV
-:- HC Rödertal II SLF
HCR II

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 HCR II 12 24 182
2 HCL 15 24 108
3 Döbeln 14 20 82
4 Weißenborn 13 16 27
5 SG HVC 13 14 37
6 Marienberg 13 14 35
7 Schneeberg 14 13 11
8 BSV Zwickau 13 12 -5
9 Plauen-Oberlosa 13 10 -36
10 Markranstädt II 14 8 -147
11 USV TU DD 13 7 -43
12 RSV 15 0 -251

Vorheriges Spiel
Datum Sa, 16. Feb. 2019 Beginn 17.00
Radeberger SV VLMO
RSV
-:- Nextmatch ESV Dresden VLMO
ESV Dresden

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Weinböhla 15 27 73
2 KJS 14 21 72
3 Hartha 13 15 21
4 Rietschen 14 15 -16
5 RSV 15 15 12
6 ESV Dresden 14 14 -10
7 HCE III 15 14 -24
8 SG Zabeltitz 14 13 6
9 RHV 15 13 -8
10 HSG 15 12 -9
11 Niederau 15 11 -34
12 TBSV 15 4 -83

Nächstes Spiel
Datum So, 24. Feb. 2019 Beginn 14.00
TV Aldekerk JBLwA
TVA
-:- SG Rödertal/Radeberg JBLH AJ
Rö/Ra

JBLH A-Jugend Zwischenrunde A

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 BVB 2 4 15
2 FHC 2 2 2
3 TVA 2 2 -5
4 Rö/Ra 2 0 -12