Interview mit Mathias Gnädig (Trainer 1. Männer)

Die Hinrunde bzw. die erste Rückrundenbegegnung ist gespielt. Vor der längeren Spielpause – abgesehen vom Pokal - haben wir daher ein paar Fragen an Mathias Gnädig, den Trainer der 1. Männermannschaft.

 

 

Wie zufrieden bist du mit den bisherigen 12 Ligabegegnungen?

Unterm Strich bin ich nicht zufrieden mit den Ergebnissen. Unsere Leistungen sind einfach zu wechselhaft, wir haben tolle Momente, dann aber wieder haarsträubende Fehler. Mir war bewusst, dass es durch den Umbruch in der Mannschaft schwer wird das tolle Ergebnis aus der Vorsaison zu wiederholen. Trotzdem zeigt die Tendenz denke ich so langsam in die richtige Richtung. Es ist einfach wichtig, das viele einzelne Spieler wieder ihre Leistung für sich abrufen, so dass wir auch gesamt als Mannschaft wieder einen Schritt nach vorn machen können. Ich bin jedenfalls nach wie vor völlig überzeugt von der Mannschaft und erwarte jetzt zum Start in 2019, dass wir gemeinsam den nächsten Schritt gehen!

Was sind für dich die positiven bzw. negativen Erkenntnisse des bisherigen Saisonverlaufs?

Die Verbandsliga ist dieses Jahr enger als viele Jahre zuvor. Zwischen Platz 3 und 10 sind es gerade mal 4 Punkte. Das heißt also, dass wir erst mal die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln müssen, das ist nach der letzten Saison für viele auch eine neue Erfahrung. Wir haben in manchen Spielen tolle Leistungen geboten, wenn ich an das Heimspiel gegen Hartha oder das Auswärtsspiel in Weinböhla denke. Im Gegensatz dazu haben wir gerade daheim gegen den HC Elbflorenz III. und Radebeul gar nicht überzeugt. Es gilt also in erster Linie auf uns zu gucken, weiter hart im Training zu arbeiten, und dann im Spiel die Früchte auch zu ernten.

Am 13. Januar geht es mit dem HVS-Pokalspiel in Bernstadt (Bezirksliga) wieder los. Wie schätzt du die Chancen aufs Weiterkommen und den Gegner ein?

In dem Pokalspiel sind wir als Verbandsligist natürlich der Favorit, alles andere wäre Quatsch. Ich freue mich absolut auf dieses Spiel. Zum einen war ich selbst als Spieler in der Vergangenheit immer gern in Bernstadt, weiß dadurch auch wie schwer es ist dort zu gewinnen. Zum anderen gehört die junge Bernstädter Mannschaft aus meiner Sicht absolut in der Verbandsliga, hat den Aufstieg letzte Saison nur knapp verpasst. Die Insider wissen auch wieso. Trotzdem möchten wir natürlich positiv in das neue Jahr starten und auch im Pokal eine Runde weiter kommen. Ich freue mich auch sehr, dass wir mit den Fans im Bus gemeinsam anreisen werden und der Bus bereits jetzt so gut wie ausgebucht ist (Anm. d. Red.: Der Bus ist mittlerweile ausgebucht).

Ab Ende Januar warten mit dem Auswärtsspiel in Rietschen (Platz 3) und zum Heimspielauftakt die SG Zabeltitz-Großenhain (Platz 5), Gegner aus der oberen Tabellenhälfte.
Welche Ziele setzt du dir und der Mannschaft für die Begegnungen und den restlichen Saisonverlauf?


Das oberste Ziel ist für mich das wir uns als Mannschaft weiterentwickeln. Dabei werden wir von Spiel zu Spiel denken und jedes Mal versuchen die 2 Punkte zu gewinnen. Außerdem möchten wir natürlich so schnell wie möglich die notwendigen Punkte holen, damit wir uns aus der unteren Tabellenregion nach oben entwickeln.

In deiner Funktion als sportlichen Leiter im männlichen Bereich würden wir gern noch ein paar Worte zu den Jugendmannschaften zum bisherigen Saisonverlauf hören.

Der erste Blick gilt dabei für mich erst nochmal dem Männerbereich. In der 2. Männermannschaft haben wir auch einen deutlichen Schnitt gemacht und die Mannschaft verjüngt. Mir gefällt richtig gut, wie die Spieler die Herausforderung angenommen haben und jugendlich frisch in den Spielen aufgetreten sind. Wenn ich mir also die Entwicklung von Edmont, Jasper, Moritz oder den anderen ansehe, da weiß ich dass auch Talente nachkommen. Das freut mich, auch wenn ich eine viel schwerere Rückrunde erwarte. Die genannten Spieler haben außerdem mit den Teamkollegen der A-Jugend ihre Saison fast schon beendet und „ganz nebenbei“ den Silberrang in der Ostsachsenliga A-Jugend belegt. Dazu meinen herzlichen Glückwunsch an Trainer David Fährmann und die gesamte Mannschaft!

Beim Blick auf die jüngeren Mannschaften sehe ich in der C-Jugend auch eine positive Entwicklung. Die Jungs geben in jedem Spiel Gas und Dieter und Holger geben ihnen auch die richtigen Impulse. Die D-Jugend spielt diese Saison in der Ostsachsenliga und bestimmt dort das Niveau mit. Leider ist die Liga sehr unausgeglichen, was auch schon zum Rückzug von 2 Mannschaften geführt hat. Trotzdem sollen die Jungs von Mirko weiter hart arbeiten um sich die Chancen auf den Bezirksmeistertitel zu erhalten! Die E-Jugend von Holger belegt nach einer richtig guten ersten Saisonphase aktuell den 3. Platz. Auch dort ist es toll zu sehen, wie sich der mannschaftliche Zusammenhalt entwickelt. Die Kinder spielen und kämpfen miteinander, sind ein wirkliches Team. Und auch der Blick auf die von Sybille trainierten Minis macht sehr viel Spaß. Wer mal das Training gesehen hat, der weiß mit wie viel Eifer und Spaß die zum Teil 25 Kinder dort aktiv sind. Am 9. Februar beginnt die Punktspielsaison und alle freuen sich darauf, vielleicht gelingt ja wie in der letzten Saison auch wieder die Qualifikation für die sachsenweite Bestenermittlung.

Onlineshop

Nächstes Spiel
Datum Sa, 26. Jan. 2019 Beginn 16.30
HC Leipzig II SLF
HCL
-:- Radeberger SV SLF
RSV

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 HCR II 11 22 147
2 HCL 13 20 66
3 Döbeln 11 14 59
4 Weißenborn 11 14 22
5 Schneeberg 12 13 28
6 BSV Zwickau 11 12 6
7 SG HVC 12 12 28
8 Marienberg 12 12 25
9 Plauen-Oberlosa 12 8 -43
10 USV TU DD 11 7 -20
11 Markranstädt II 12 6 -121
12 RSV 12 0 -197

Nächstes Spiel
Datum Sa, 26. Jan. 2019 Beginn 18.15
SSV Stahl Rietschen VLMO
Rietschen
-:- Nextmatch Radeberger SV VLMO
RSV

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Weinböhla 10 18 39
2 KJS 11 16 59
3 Rietschen 12 14 -7
4 Hartha 10 12 21
5 SG Zabeltitz 12 12 12
6 ESV Dresden 12 12 -4
7 HCE III 12 12 -15
8 Niederau 12 11 -18
9 RSV 12 10 -6
10 RHV 11 9 2
11 HSG 12 8 -38
12 TBSV 10 2 -45


Keine Spiele gefunden!

JBLH A-Jugend Gruppe 6

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Leverkusen 4 6 30
2 Rö/Ra 4 6 3
3 PSV Reck. 4 0 -33