SL Frauen: Radeberger SV – HV Chemnitz II 21:40 (5:22)

Zu später Start der RSV-Frauen ins Spiel


Am 30.03. trafen sich die RSV-Damen wieder zum Heimspiel in Radeberg. Empfangen wurde die zweite Mannschaft des HV Chemnitz. Dass dieses Spiel nicht einfach werden wird, war bekannt. Doch trotzdem traten die Mädels mit viel Motivation zur Erwärmung an. In der Kabine wurde die Mannschaft auch nochmal von dem Trainerteam motiviert. Die Stärken der einzelnen Spielerinnen sollten genutzt werden, um in diesem Spiel erfolgreich zu sein.

Mit einer kleinen Verspätung wurde das Spiel dann auch angepfiffen. Doch der Start lief etwas schleppend ab. In der 4. Minute war der Punktestand mit 1:1 noch ausgeglichen. Doch dann ist leider nicht mehr viel bei unseren Mädels gelaufen. Die nächsten Minuten haben die Gäste den Punktestand immer weiter ausgedehnt mit 1:5 (7‘), 2:9 (10‘) und 4:14 (21‘). Viele technische Fehler und zu schnelle Abschlüsse bei unseren Damen waren der Grund für die wenigen Tore. Mit einem Punktestand von 5:22 ging es dann für die Frauen in die Halbzeitpause.

Die wurde natürlich genutzt um zu analysieren, woran dieses schlechte Ergebnis gelegen hat. Die Stärken wurden nicht genutzt, viele Bälle wurden nur weggeworfen und das schnelle Spiel der Chemnitzerinnen haben die Radebergerinnen zur Verzweiflung gebracht. Doch so wollten unsere Damen dieses Spiel nicht weiterführen.

Und somit ging es in die zweite Halbzeit. Diese startete auch mit einem Hin und Her. Mit jedem Tor der Chemnitzerinnen, kam ein weiteres Tor der Radebergerinnen dazu, bis zu einem Stand von 8:25. Danach setzten sich die Gäste wieder mit einigen Toren von der heimischen Mannschaft ab. Immer wieder versuchten die RSV-Mädels den Punktestand weiter zu verringern, doch leider reichte dies zum Ende nicht aus. Mit einem Torverhältnis  von 16:18 in der zweiten Halbzeit konnten die Mädels den Punktestand noch ein wenig aufwerten. Doch mit 21:40 war das Endergebnis klar und die zwei Punkte gingen an die Chemnitzer Frauen.

Die erste Halbzeit war hiermit leider unsere schwächste in der Saison. Unsere Damen haben aber nicht komplett den Kopf hängen lassen und die zweite Halbzeit noch genutzt, um Tore zu erringen. Wir danken allen, die uns zu diesem Spiel unterstützt haben und hoffen, dass das nächste Spiel viel besser abläuft.

Es spielten: S. Görtler, S. Wuttke, A. Starke (alle im Tor), E. Krohn, J. Heilmann, J. Schmidt, S. Anders, F. Käppler, C. Ciesla, S. Böhme, N. Pietschmann, N. Gebauer, L. Seifert
 

Bericht: J. Heilmann

Onlineshop


Keine Spiele gefunden!
# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 HCR II 22 42 261
2 HCL 22 34 167
3 Döbeln 22 30 112
4 Weißenborn 22 30 72
5 Marienberg 22 26 116
6 BSV Zwickau 22 25 19
7 SG HVC 22 24 30
8 Schneeberg 22 21 43
9 Plauen-Oberlosa 22 14 -71
10 USV TU DD 22 10 -95
11 Markranstädt II 22 8 -256
12 RSV 22 0 -398


Keine Spiele gefunden!
# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Weinböhla 22 39 107
2 KJS 22 31 94
3 RSV 22 27 35
4 ESV Dresden 22 24 19
5 SG Zabeltitz 22 23 2
6 Hartha 22 21 11
7 HCE III 22 21 -34
8 HSG 22 20 17
9 RHV 22 19 -20
10 Rietschen 22 19 -44
11 Niederau 22 13 -65
12 TBSV 22 7 -122