Schnuppertraining

Nächste Veranstaltung

 

 

RSV-Werbung

Unser Imagefilm

Anmeldung

Kalender

Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OSL Frauen: SV RW Bad Muskau – Radeberger SV II. 22:29 (10:14)

Harzfrei auswärts zu 2 Punkten

Letzten Samstag ging es zu einer der weitesten Auswärtsfahrten für die 2. Frauenmannschaft des Radeberger SV.
In Bad Muskau sollte es zum Aufeinandertreffen mit der Heimmannschaft kommen. Ein weiterer Gegner stand vorher bereits auch fest. Man musste ohne Harz, Kleber, oder wie man auch immer dazu sagt, auskommen und den Kampf aufnehmen.

Pünktlich 17 Uhr wurde die Partie von den heimischen Schiedsrichtern (die angesetzten hatten kurz vor knapp abgesagt) angepfiffen und Radeberg legte mit 0:1 vor. Wenig später sahen sich aber die Gäste schon mit 5:2 im Hintertreffen. Gespielt waren bis dahin knapp 10 Minuten und es brauchte etwas Eingewöhnung an das nicht klebrige Spielgerät. Radeberg festigte langsam die Abwehr und konnte erste Ballgewinne verbuchen. Leider wurden manche Versuche davon zu überhastet wieder dem Gegner zugespielt. Trotzdem führten die Bemühungen dazu, dass in der 13. Minute der Ausgleich gelang und sich dann die RSV-Frauen mit mehr Sicherheit in ihren Angriffsbemühungen bis 5 Minuten vorm Pausentee zum 7:12 absetzen konnten. Die Parkstädterinnen nutzten ihrerseits noch den letzten Schwung vor dem Halbzeitpfiff und verkürzten zum 10:14.

In der Kabine wurden die Fehler in Abwehr und Angriff angesprochen. Die Deckung sollte zwar defensiv stehen, aber auch aggressiver auf die ballführende Spielführerin reagieren. Im Angriff sollten gerade im Positionsspiel mehr Wechsel und damit Bewegung her, um den Gegner vor neue Aufgaben zu stellen.

Die zweite Hälfte ist schnell erzählt. Der Tabellenzweite aus der Bierstadt lies nichts mehr anbrennen. Innerhalb der ersten 5 Minuten erhöhten die Gäste auf 10:17 und dieser Vorsprung sollte bis zum Abpfiff Bestand haben. Klar fehlte an diesem Tag die Sicherheit durch das sonst gern genutzte Haftmittel, um manchen Ball besser kontrollieren zu können.
Wenn die Gastgeberinnen ihrerseits Tore erzielten, schalteten die Radebergerinnen schnell um und antworteten prompt mit schnellen Gegentreffern.
Somit fand die fair geführte Partie mit 22:29 in den Gästen einen verdienten Sieger, was auch vom Heimpublikum gewürdigt wurde.

Zum nächsten Heimspiel empfängt die MHV-Reserve das Tabellenschlusslicht vom SV Obergurig. Anpfiff ist am Samstag, den 10.2.14 um 14 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen!

RSV spielte mit: S. Görtler und S. Wuttke (Tor), E.-M. Krohn (3/1), C. Nauendorf (3), J. Heilmann (6), A. Schirmer (2), S. Anders (1), C. Ciesla (2), L. Kirstan (2), N. Pietschmann (2), N. Gebauer (8)

Tabelle

Onlineshop


Keine Spiele gefunden!
# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 BSV Zwickau 0 0 0
1 HCL 0 0 0
1 HCR II 0 0 0
1 Döbeln 0 0 0
1 Marienberg 0 0 0
1 RSV 0 0 0
1 Weißenborn 0 0 0
1 Markranstädt 0 0 0
1 HV Chemnitz 0 0 0
1 Plauen-Oberlosa 0 0 0
1 Schneeberg 0 0 0
1 USV TU Dresden 0 0 0


Keine Spiele gefunden!
# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 ESV Dresden 0 0 0
1 HCE III 0 0 0
1 HSG Freiberg 0 0 0
1 Weinböhla 0 0 0
1 KJS Dresden 0 0 0
1 RSV 0 0 0
1 Radebeul 0 0 0
1 SG Zabeltitz 0 0 0
1 Rietschen 0 0 0
1 Niederau 0 0 0
1 TBSV 0 0 0
1 Waldheim 0 0 0


Keine Spiele gefunden!

JBLH A-Jugend Gruppe 6

# Mannschaft Spiele Pkt. +/-
1 Recklinghausen 0 0 0
1 Rödert./Radeb. 0 0 0
1 Leverkusen 0 0 0